Heimat - der Film

Unser Tempel in Wort und Bild

1974 öffnete der Dortmunder Fußballtempel zum ersten Mal seine Pforten. Zur Eröffnung traten der heimische BVB und der FC Schalke 04 gegeneinander an. Das erste Tor in der neuen Spielstätte erzielte aber eine Frau: die 17-jährige Elli Podschwadke traf im Vorfeld des BVB-Spiels beim Duell der Damenteams des Dortmunder TBV Mengede 08 und des VfB Waltrop.

Seit dem sind viele weitere Tore an der Strobelallee gefallen und viele denkwürdige Spiele wurden gespielt. Das war uns mehr als Grund genug, anlässlich des 40. Stadiongeburtstages am 2. April 2014 die Geschichte und Bedeutung des wohl schönsten Stadions der Welt gründlich unter die Lupe zu nehmen sowie namhafte Protagonisten der Stadionhistorie zu Wort kommen zu lassen. Viel Spaß!

 
IMPRESSUM UND DATENSCHUTZ